RFID-Technologiekonzept zur Umsetzung eines Kanbanprozesses in der Elektronikfertigung

Die 1994 gegründete BMK, mit Sitz in Augsburg und über 1.000 Mitarbeitern, ist einer der führenden deutschen Elektronikdienstleister. Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum für Elektronikprojekte und begleiten den gesamten Produktlebenszyklus der Kundenprodukte von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum After-Sales-Service. Unser wirtschaftlicher Erfolg bietet sowohl qualifizierten Berufsanfängern als auch erfahrenen Profis ein optimales Arbeitsumfeld.

Wir bieten zum nächstmöglichen Termin eine Abschlussarbeit an. Thema:

RFID-Technologiekonzept zur Umsetzung eines Kanbanprozesses in der Elektronikfertigung

Bei BMK sind viele Materialversorgungsprozesse mit der Lean-Methode „Kanban“ umgesetzt. Im Zuge der Industrie 4.0 Strategie des Unternehmens soll jetzt der Einsatz der RFID-Technologie als Informationsträger für diese Kanban geprüft werden.
Hierfür müssen im Zuge einer Markt- und Technologierecherche passende RFID-Tags und -Reader ausgewählt und eine Prototyp-Produktionsinsel aufgebaut werden.

Inhalte:

  • Marktanalyse zu potentiellen RFID-Labeln und passenden Readern
  • Erarbeitung eines Softwarekonzepts
  • Prototypenaufbau an einer Produktionsinsel

Ihre Qualifikationen:

  • Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit logistischem oder technischem Hintergrund, Studiengang mit Bezug zu Produktionstechnologie
  • Erste Erfahrungen mit RFID oder ähnlichen Technologien sind von Vorteil
  • Einde selbstständige Arbeitsweise, strukturierte und analytische Herangehensweise an komplexe Aufgabenstellungen
  • Kreativität im Finden von Problemlösungen und Alternativen

 

Wir bieten Ihnen einen interessanten Einblick in unsere innovative Welt der Elektronikentwicklung und Elektronikdienstleistung. Sie arbeiten selbständig und werden von unseren erfahrenen Kollegen betreut.

Lassen auch Sie sich von Elektronik begeistern und bewerben Sie sich bei uns!

Bewerben