Details

Hohe Standards bei Arbeitsschutz und Sicherheit

Der Elektronikdienstleister BMK setzt auf hohe Standards im Arbeitsschutz und der Sicherheit am Arbeitsplatz. Dafür überreichte am 28. September 2021 Dr. Erwin Lohner, Regierungspräsident Schwaben, Christof Miller, Personalleiter bei BMK, das OHRIS Zertifikat.

Sichere und gesunde Arbeitsumgebungen sind in der Unternehmenskultur von BMK verankert. Durch Arbeitsschutz und Sicherheit wird Unfällen vorgebeugt und das Vertrauen der Mitarbeitenden gestärkt. Deshalb entschied sich BMK bereits 2014 für die Einführung des Managementsystems OHRIS. „Uns ist es wichtig, Mitarbeiterenden einen Leitfaden an die Hand zu geben, der die Arbeit im Unternehmen sicherer macht und Mitarbeitende vor möglichen Gefahren schützt.“ erläutert Christof Miller bei der Zertifikatsübergabe nach erfolgreicher Rezertifizierung.

Walter Pasker vom Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Schwaben, der ebenfalls bei der Zertifikatsübergabe anwesend war, unterstrich: „BMK agiert menschenzentriert. Mit der OHRIS-Zertifizierung stellt das Unternehmen unter Beweis, dass Mitarbeitende unter sicheren Arbeitsbedingungen ihren Tätigkeiten nachgehen. Darüber hinaus ist BMK SMETA auditiert.“ Das Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA) bescheinigt BMK ein im ethischen Sinne unternehmerisches Handeln.

„BMK setzt sich selbst nicht nur hohe Standards bezüglich der Produktqualität und Innovationskraft, sondern auch im Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden. Das Thema Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Neben dem überlegten Umgang mit Ressourcen legt BMK auch Wert auf ethische und soziale Nachhaltigkeit,“ bestätigt Dr. Bärbel Götz, Geschäftsführerin von BMK.

Im Anschluss an die Übergabe des OHRIS Zertifikats, gewannen die Gäste einen Einblick in die Fertigungsprozesse bei BMK. Beim Werksrundgang konnten sie sich von der Innovationskraft überzeugen. Dr. Lohner resümierte: „Kann es ein Unternehmen am Standort Deutschland schaffen? Ja! BMK ist ein Beispiel dafür. Hier wird soziale Unternehmensverantwortung bei gleichzeitig exklusiver Qualität und Flexibilität gelebt. Das überzeugt die Kunden, den schwäbischen Elektronikdienstleister BMK mit Dienstleistungen rund um den Lebenszyklus der Elektronik zu beauftragen.“

Occupational-Health- and Risk-Managementsystem (OHRIS)

OHRIS ist das Managementsystem der Bayerischen Staatsregierung für mehr Gesundheit bei der Arbeit und der Sicherheit technischer Anlagen. Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, um den Arbeitsschutz in den Betrieben zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten. Damit Arbeitsschutz und Sicherheit der Beschäftigten nachhaltig in die betrieblichen Strukturen eingebunden ist, verknüpfen OHRIS zertifizierte Unternehmen ihr Managementsystem mit dem Qualitäts- und Umweltmanagementsystem.

Wenn es anspruchsvoll wird, sind wir so richtig stark.
Wann ist Ihr BMK Moment?

Kontakt