Details

Umweltschutz bei BMK

BMK übernimmt Verantwortung und ist jetzt EMAS validiert

BMK ist seit 17. Mai 2021 EMAS registriert. Die Überreichung der EMAS Urkunde ist das Highlight zum Abschluss der erfolgreichen Validierung.

Als Electronic Manufacturing Services (EMS) versteht sich BMK als kompetenter Partner für den kompletten Lebensweg von elektronischen Baugruppen. Das Portfolio umfasst die Entwicklung, Fertigung und End-of-Life Management von Elektronikbaugruppen und Komplettgeräten. Diese Bereiche sind durchzogen von Fragen des Umweltschutzes und der Ressourcenschonung. Angesichts des Klimawandels, dem Verlust von Biodiversität und drängender Ressourcenknappheit muss jeder seinen Teil beitragen, um eine Veränderung der Entwicklung zu bewirken. Dr. Bärbel Götz, Geschäftsführerin bei BMK, bestätigt: „Wir wollen unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt sowie gegenwärtigen und zukünftigen Generationen gerecht werden und durch ständige Verbesserung unserer Prozesse die Umweltleistung unseres Unternehmens kontinuierlich erhöhen.“

Wofür steht EMAS?

EMAS – Das Eco-Management and Audit Scheme – ist ein Beleg für ein ganzheitlich umgesetztes Umweltmanagementsystem auf allen Ebenen des Unternehmens, welches sich durch Transparenz. Überprüfbarkeit und Dialogbereitschaft auszeichnet. Dabei geht es auch um die Glaubwürdigkeit der Umweltberichterstattung. Sowohl nach innen als auch nach außen.

Die eigene Umweltleistung soll regelmäßig bewertet und verbessert werden. Daher sind alle Mitarbeitenden des Unternehmens als Experten ihres Arbeitsbereiches in die Planung und Umsetzung von Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen einbezogen.

„Das System schließt alle Anforderungen eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 mit ein und geht in Bezug auf legal compliance, Organisationsstruktur und Außenwirkung über diese hinaus. Mit seinen Umweltkennzahlen kann sich BMK EU-weit benchmarken und unterstützt die umweltorientierte Weiterentwicklung der Elektronikbranche. Auch die Anforderungen der ISO 50001 werden im EMAS-System berücksichtigt, sodass die Urkunde nun die Zertifizierungen ISO 14001 und ISO 50001 ersetzt,“ erläutert Christina Kolb, Umweltbeauftragte bei BMK.

Nachhaltigkeit bei BMK

Bei BMK gehört Nachhaltigkeit zur Unternehmenskultur. Sie wird gelebt und ist erlebbar. Das zeigt sich beispielsweise in dem Geschäftsmodell „Ressourcenschonung durch Reparieren statt Entsorgen“, ausgezeichnet durch den Augsburger Zukunftspreis 2020, genauso wie beim Gewerbeabfall, wo BMK eine Getrenntsammlungsquote von > 90% erreicht. Seit Juni 2021 beteiligt sich BMK mit seinen qualifizierten freiwilligen Umweltleistungen am Umwelt- und Klimapakt Bayern. „Unser Handlungsmaxime ist im Dialog mit Mitarbeitenden, Kunden und Partnern Umweltschutzmaßnahmen zu definieren und Umweltrisiken zu minimieren.“ fasst Götz zusammen. „Wir sind sehr stolz, dass wir nun mit dem Umweltmanagement-Gütesiegel der EU unseren anspruchsvollen Beitrag zum Umweltschutz nachweisen können.“

Umwelterklärung über Leistungen von BMK unter nachfolgendem Link:
Electronics Manufacturing Services - BMK (bmk-group.de). 

Wenn es anspruchsvoll wird, sind wir so richtig stark.
Wann ist Ihr BMK Moment?

Kontakt