Details

BMK macht seit 25 Jahren den Unterschied

Anlässlich des Firmenjubiläums lädt BMK zum Sommerfest ein - Einen Blick in die Fertigung des EMS Dienstleister BMK in Augsburg konnten am vergangenen Samstag die Angestellten mit Ihren Angehörigen werfen. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums luden die Gesellschafter alle Mitarbeitenden und deren Familien zu einem Sommerfest bei BMK im Sigma Techno Park ein. Bei stabilem Wetter folgten insgesamt fast 1.600 BMKler inkl. Familienangehöriger der Einladung zum BMK Jubiläumsfest.
 

In seiner Eröffnungsrede unterstrich Alois Knöferle, Geschäftsführer BMK Group GmbH & Co.KG, dass sich das Thema Wandel wie ein roter Faden durch die BMK Historie zieht. Die Technologien (Digitalisierung) und Elektronikprodukte wandeln sich. Somit richten sich die Kunden neu aus und BMK selbst hat sich von einem reinen Bestücker hin zu einem Dienstleistungspartner gewandelt, der den kompletten Lebenszyklus elektronischer Baugruppen abdeckt. Durch diese permanenten Veränderungen gewinnt lebenslanges Lernen immer mehr an Bedeutung. Die Weiterentwicklung der Mitarbeitenden war BMK seit jeher ein Anliegen. Knöferle unterstrich, dass BMK den Wandel weiterhin aktiv mitgestalten will. „Vertrauensvolle Beziehungen sind dafür extrem wichtig“, bekräftigt Knöferle: „Das war in der Vergangenheit die Basis für unseren Erfolg und wird auch in Zukunft so bleiben. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitenden und Geschäftspartnern und bauen weiterhin auf gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ 

Im intensiv umkämpften EMS-Markt hat es BMK geschafft, sich nachhaltig zu behaupten und ein enormes Wachstum zu generieren. Erfolgreich unterscheidet sich BMK vom Wettbewerb. Diesen Unterschied macht BMK in seiner neuen #BMKdelta Kampagne, das Motive der Moth-Seglerin Franzi Mäge zeigt, erlebbar. Mäge, die aktuelle Europameisterin im Moth Segeln, war mit ihrem Boot vor Ort. Die Frau aus den Marketing-Bildern der #BMKdelta-Kampagne persönlich kennenzulernen, war für viele eine wirkliche Bereicherung. „Es ist faszinierend was für eine Technik hinter diesem Moth-Segeln steckt. Ich finde es klasse, dass wir ein junges Talent fördern, das unserer Kampagne ein Gesicht gibt. Dadurch machen wir den Unterschied“, Anika Dorn, Marketing BMK.

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Street Food-Ständen sorgte für das leibliche Wohl auf dem BMK-Fest. Mit Attraktionen für Kinder wie Playmobil, Kinder schminken oder Tischkicker war auch an die Kleinsten gedacht.

Die Anwesenden konnten einen ungewohnten Blick von oben auf den Arbeitsplatz werfen. Auch die Aussicht auf die nahegelegene Augsburger Innenstadt war möglich. Die Hebebühne beförderte den Personenkorb auf eine Höhe von ca. 25 m. 

„Es stärkt das Zugehörigkeitsgefühl, wenn die Angehörigen den Arbeitsplatz kennenlernen können“, bestätigt Susanne Gujber, Leitung Einkauf bei BMK, das Konzept des Festes. „Ich möchte mich auch im Namen meines Teams für das wirklich schöne und gelungene Fest bedanken! Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen dies in solchem Umfang für seine Mitarbeitern und deren Familien bietet.“